Navigation

Mittwoch, 13. Juli 2016

ein kurzes Hallo und Danke

Grüezi mitenand!


Wow! Ich bin überwältigt über die vielen Kommentare und ich bedanke mich von ganzem Herzen für die so zahlreichen guten Wünsche zur Eröffnung von meinem kleinen Chaschtelädeli! Es gab schon einige Besuche und unverhoffte Erlebnisse...


Und hier möchte ich einmal etwas persönliches schreiben. Es freut mich natürlich immer ganz besonders, wenn Besucherinnen aus nah und fern vorbeikommen, um meine Sachen und Sächeli zu sehen. Und schon oft gab es viele schöne Begegnungen - wie letzthin einmal. Eine Kundin aus dem Ort traf hier zufälligerweise eine alte Bekannte, die weiter weg wohnt. Die Beiden haben sich lange Zeit nicht mehr gesehen und die gegenseitige Freude war natürlich gross. Es ist schön, wenn man auf eine so treue Kundschaft zählen darf und das schätze ich sehr und ist für mich auch die Motivation immer weiter zu machen. Aber ich weiss auch und höre fast täglich, dass auch ganz viele aus meinem Städtli und der nahen Umgebung hier mitlesen und gerne die Anleitungen übernehmen. Umsomehr würde ich mich natürlich auch einmal freuen über einen Spontan-Besuch (im Chaschtelädeli) oder einen Kommentar. Wäre es nicht schön sich mal persönlich auszutauschen?


Wie läuft das bei euch so? Bin ich die einzige, die so denkt? Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema!


Jetzt aber wieder zum "Kerngeschäft" - den Werkeleien!


Rechtzeitig auf den Sommerbeginn sind meine Brillenetuis fertig geworden und schwups waren sie auch schon wieder weg - ich zeig sie euch trotzdem


Sonntag, 26. Juni 2016

Das Geheimnis "Chaschtelädeli" wird gelüftet.....


Grüezi mitenand!


Alles zu seiner Zeit oder was länge währt, wird endlich gut! Manchmal schwirrt einem eine Idee im Kopf herum und bis dann alle dafür und dagegen abgewogen oder abgeklärt sind, dauert es eine Weile bis zur Umsetzung. Beim Adventskafi vom letzten November kam mir die Idee und heute nun ist es soweit. Das Geheimnis wird gelüftet.....

Unmittelbar vor unserem Haus führt ein beliebter und viel begangener Weg vorbei direkt in die Natur. Also wer in der wunderschönen Umgebung von meinem Wohnort spazieren geht, läuft vielleicht irgendwann mal hier vorbei.....






Mittwoch, 25. Mai 2016

DIY mit Sukkulenten und Diverses



Grüezi mitenand!



Noch gut ein Monat und dann sind wir schon wieder in der Jahresmitte! Und so ziemlich genau in der Mitte sollte eigentlich Sommer sein  und ich bin überzeugt, er wird auch kommen. Ich wollte natürlich gerüstet sein und habe schon vor einiger Zeit diese Badetasche genäht.  Ich bin gerne ab und zu mit einem grossen Badetuch unterwegs. Dank den beidseitigen Druckknöpfen kann die Tasche problemlos vergrössert werden - also da kann man noch einiges dazupacken. Dass sie auch innen abwaschbar ist, ist eigentlich logisch bei einer Badetasche!







Donnerstag, 5. Mai 2016

ein bisschen New York


Grüezi mitenand!


Ich durfte wieder eine herrliche Woche in New York verbringen und diese Mutter-Tochte Tage sind immer ganz besonders schön. Schon viel habe ich gesehen von dieser grossen Stadt, aber im botanischen Garten waren wir noch nie. 






Er ist riesengross  - wie alles in dieser Stadt. Die ganze Anlage ist sehr einladend gestaltet und man bummelt gerne durch die verschiedenen Anlagen. Das Timing war einfach perfekt - strahlend blauer Himmel und viele Frühlingsblüher zeigten sich in ihrer vollen Pracht! 

Sonntag, 3. April 2016

Indoor- und Outdoor Arbeiten


Grüezi mitenand!


Schon wieder hat sich der März verabschiedet und der Frühling steht definitv vor der Tür! Es war ein arbeitsreicher Monat, sowohl im als auch ums Haus herum. Wir haben unseren kleinen Garten vor dem Haus total umgestaltet - so ganz vorzeigetauglich ist er noch nicht. Alles ist noch ziemlich kahl und farblos - und das wollt ihr bestimmt nicht sehen. Natürlich möchte ich mich nicht mit fremden Federn schmücken - gearbeitet hat natürlich der Gärtner und ich habe ihn tatkräftig unterstützt, indem ich genau sagte, was wohin kommt. Und das ist ja die strengste Arbeit, findet ihr nicht auch??? Spass beiseite - es hat alles prima und problemlos geklappt und der Gärtner und wir sind hoch zufrieden.



Mein Hochbeet kann ich euch schon zeigen! Mein Wunscherfüller hat es für mich gemacht (er heisst ja nicht ohne Grund so!!) und bereits sind die ersten Salate, Kohlräbli und die Radieschensamen eingezogen.  Das ist ja wie im Paradies wenn man einfach im Stehen pflanzen kann. Mein Kreuz ist meinem Wunscherfüller sehr dankbar - und ich natürlich auch!



Heieiei - da ging aber etwas rein bis es gefüllt war - zeitweise dachte ich, es wird gar nicht mehr. Im Moment siehts auch noch ein bisschen kahl und leblos aus, aber das Holz wird sich ganz schnell verändern und dann gefällts mir dann richtig gut. Und so richtig schöne Ecken werden ihm dann auch noch verpasst. 



Donnerstag, 10. März 2016

DYI für den Ostertisch - Gegacker - Genähtes - Rostiges


Grüezi mitenand!



Wow! Es ist schön, dass die Schneeflöckchendecke nicht nur mir gefällt. Die Kommentar-Box ist prall voll und darüber freue ich mich natürlich sehr. Mercischön!



Es ist ja schon fast fünf Minuten vor Ostern - und da musste ich mir Gedanken machen über eine einfache und dennoch schöne Deko für den Ostertisch. Auf Pinterest (Idee Casa di Falcone) wurde ich fündig und dieses DYI hat mir auf Anhieb sehr gefallen. Einfach - geringer Aufwand - wirkungsvoll! Genauso liebe ich es.



Sonntag, 28. Februar 2016

Schneeflockendecke und Frühlingskränzli




Grüezi mitenand!


Morgen soll hier in der Schweiz der Winter zurückkehren - was heisst da eigentlich zurückkehren? Er war noch gar nie richtig da. 


Egal was passiert - ich bin gerüstet! ENDLICH ist sie fertig - meine Schneeflöckchendecke. Für mich ist es eine ganz spezielle Decke, erinnert sie mich doch jeden Tag an die liebe Katja, die leider letztes Jahr viel zu früh von uns gehen musste. Jedes Mal wenn ich sie in den Händen halte, denke ich an Katja und ich glaube, die Decke würde ihr gefallen. Gerade auch weil sie so kuschelig weich und warm ist. Ich kann das Tilda Garn wärmstens empfehlen. Es lässt sich sehr gut verarbeiten und ist auch sonst in jeder Beziehung ein äusserst angenehmes Material.